Briefkost

Journal

der 

Berliner Medizinischen Gesellschaft

Jahrgang 4
 Ausgabe 2013

Verehrte Leser, das Jahr 2013 der Berliner Medizinischen Gesellschaft steht im  Zeichen der Teilnahme an dem Kulturprojekt des Landes Berlin "Zerstörte Vielfalt",  an dem die Berliner Medizinische Gesellschaft mit wesentlichen Projekten beteiligt ist. 

Auszug aus der Presseinformation  zum Kulturprojekt Berlin 2013

Berlin steht heute weltweit für Modernität, Vielfalt und Toleranz. Wie sensibel und schützenswert diese 
demokratischen Werte und Leistungen sind, soll das Berliner Themenjahr 2013 mit dem Titel 

Zerstörte Vielfalt“ vermitteln. Das Themenjahr wird sich mit der von den Nationalsozialisten nach 
1933 zerstörten gesellschaftlichen Vielfalt Berlins auseinandersetzen. Der 80. Jahrestag der 
Machtübergabe an die Nationalsozialisten am 30. Januar 1933 und der 75. Jahrestag der 
Novemberpogrome, für die symbolisch der 9. November 1938 steht, sind der Anlass für ein Jahr des 
Gedenkens, der aktiven Auseinandersetzung, der Erinnerung und Mahnung.

Die Berliner Medizinische Gesellschaft ist mit 3 Projekten beteiligt:

1. Herausgabe einer Schrift:   Titelblatt der Publikation als pdf-Datei
Ärzte unter dem Hakenkreuz - Die Berliner Medizinische Gesellschaft  im Nationalsozialismus".
 Autoren sind die Vorstandsmitglieder Dr. Eberhard Neumann-Redlin von Meding und Frau Hella Conrad. Berlin: Jaron Verlag 2013

Klemperer

2. Herausgabe einer Postkarte:
Georg Klemperer vor dem Krankenhaus Moabit, 1930
durch Kulturprojekt Berlin 2013 in der Klosterstraße.

3. Wissenschaftliche Sitzung am 29. 10.2013  in Verbindung mit der Ärztekammer Berlin und der Stiftung Denkmal für die ermordeten Juden Europas zum Thema:
Verfolgte Berliner Ärzte im Nationalsozialismus

Auf die Projekte "Zerstörte Vielfalt" wird weiter unten näher eingegangen. 

------------------------------

Berichterstattung über den ersten Klinischen Abend 2013 am 

27.02.2013 in der Evangelischen Elisabeth-Klinik

Ein Wunder-barer Laserstrahl in der Medizin

Lasertechnologie in Diagnostik und Therapie

Moderation: Prof. Dr. H.-Peter Berlien 

Chefarzt der Abteilung für Lasermedizin

Unser Vorstandsmitglied, Prof. Dr. H.-Peter Berlien lud zu einem „Klinischen Abend“ in „seine“ Klinik ein. Die Abteilung für Lasermedizin besteht seit Juli 2005 in der Evangelischen Elisabeth Klinik. Zu ihr gehören die Laserambulanz und ein Forschungslabor. Mit einem multidisziplinären Team in der Laseranwendung
erfahrener Ärzte und Pflegemitarbeiter vereint die Abteilung für Lasermedizin unter einem Dach Diagnostik und Behandlung auf höchstem Qualitätsniveau.
Die Klinik behandelt Patienten – vom Säugling bis zum hochbetagten Menschen – mit Gefäßerkrankungen, Urogenital- und proktologischen Erkrankungen, Tumorleiden, Atemwegserkrankungen sowie Systemerkrankungen. Dafür stehen verschiedenste
Laser und Laserverfahren incl. interstitieller und endovenöser Techniken (ITT) zur Verfügung. Einen wesentlichen Schwerpunkt stellt die Photodynamische Therapie (PDT) dar. 

Lasermedizin-Poster


-----------------------------------------

13.03.2013 

Schmerztherapie weltweit

Von Einsatz der Opiate bis zum Einpflanzen von subcutanen Pumpensystemen

Moderation: Prof. Dr. Christoph Stein 
Direktor der Klinik für Anaesthesiologie und operative Intensivmedizin, Freie Universität Berlin,
Charité Campus Benjamin Franklin

Einführung: Dr. E. Neumann-von Meding , Schriftführer der Berliner Medizinischen Gesellschaft

Vortragende:

Prof. Dr. Christoph Stein, Klinik für Anaesthesiologie und operative Intensivmedizin, Berlin

Priv. Doz. Dr. med. Justus Benrath, Leiter Schmerzzentrum, Klinik für Anaesthesie und Operative Intensivmedizin, Universitätsmedizin Mannheim, Medizinische Fakultät der Universität Heidelberg

Dr. med. Andreas Kopf, Oberarzt, Leiter des Schmerz- und Palliativzentrums
Charité
- Universitätsmedizin Berlin, Klinik für Anaesthesiologie und operative Intensivmedizin,
Berlin Campus Benjamin Franklin

Programm:

Benrath, J: Schmerzmedizinische Lehre in Deutschland

Kopf, A.: Schmerztherapie weltweit mit bes. Berücksichtigung der Entwicklungsländer

Stein, Chr.: Die Opiate in der Schmerztherapie

---------------------------------------

11.04.2013

Alarmglocke „Immundefekt“ bei infektanfälligen Patienten


Moderatíon: Prof. Dr. Volker Wahn

Klinik für Pädiatrie mit Schwerpunkt Pneumonologie und Immunologie,

Charité Campus Virchow, Berlin


Einführung: Prof. Dr. med. Helmut Hahn, Vorsitzender der Berliner Medizinischen Gesellschaft

Vortragende: Prof. Dr. Volker Wahn, PD Dr. Horst von Bernuth und Dr. Ulrike Schwirten

Programm:

Wahn, V.: Krankhafte Infektanfälligkeit bei Kindern und Erwachsenen

                    Herr Prof. Wahn hat uns dankenswerterweise eine pdf-Version seines Vortrages

                    zur Verfügung gestellt:  PID.pdf

von Bernuth, H.: Diagnostik, Chemoprophylaxe und Therapie bei primären Immundefekten

Schwirten, U: Impfungen bei Primären Immundefekten

Verehrte Leser, für dieses wichtige Thema hat uns Prof. Wahn eine pdf-Version zur Verfügung gestellt: 

Krankhafte Infektanfälligkeit bei Kindern und Erwachsenen       

Sie finden hier Warnzeichen und überhaupt Hilfen für Mediner und auch Patienten bzw. bes. Eltern von Kindern, die an schweren Infektionerkrankheiten leiden.


--------------------------------------------------

24.09.2013

Organtransplantation – das Nonplusultra ?

Moderation: Prof. Dr. Peter Neuhaus
Direktor für Allgemein- Visceral-, und Transplantationschirurgie
Charité Campus Virchow, Berlin

Vortragende:

PD Dr. A. Pascher, Klinik für Allgemein- Visceral-, und Transplantationschirurgie, Charité,CVK

Dr. U.-F. Pape, Medizinische Klinik mit Schwerpunkt Gastroenterologie und Hepatologie, Charité, CVK;

Programm:

Pape, Ulrich-Frank: Kurzdarmsyndrom und chronisches Darmversagen – Fortschritte in Diagnostik und Therapie

Pascher, Andreas:   Darm- und Multiviszeraltransplantation im irreversiblen chronischen Darmversagen

02.10.2013

Reicht der genetische Nachweis eines „Brustkrebs-Gens“ aus zur prophylaktischen Brustamputation?

 Vortragende:

Vertreter der Humangenetik           PD Dr. Denise Horn

Leiterin der klinischen Genetik des Instituts für Medizinische Genetik und Humangenetik-Charité Universitätsmedizin Berlin

Vertreter der Klinik                           Dr. Dorothee Speiser, Fachärztin Schwerpunkt: Familiärer Brustkrebs der Klinik für Gynäkologie – Charité-Mitte (CCM)

    

Programm:

Horn, D.:        Familiärer Brust- und Eierstockkrebs: Grundlagen, 
                        Erkrankungswahrscheinlichkeiten und Konsequenzen der genetischen 
                        Testung           

Speiser, D.:   Prophylaktische Operationen bei BRCA- Mutation. Gynäkologischer Part der                                          interdisziplinären Beratung

29.10.201

Im Rahmen des Kulturprojektes Berlin Themenjahr 2013
„Zerstörte Vielfalt“

 

Berliner Medizinische Gesellschaft, das

Institut für Geschichte der Medizin, Charité-Universitätsmedizin Berlin

und als Gastgeber die

Stiftung Denkmal für die ermordeten Juden Europas

 

Verfolgte Berliner Ärzte im Nationalsozialismus

 Erinnerung mit Lesung

Vorsitz und Moderation:

Dr. Ulrich Baumann, stellv. Direktor Stiftung Denkmal für die ermordeten Juden Europas

 

Einladende:

Berliner Medizinischen Gesellschaft, Prof. Dr. Helmut Hahn,  Vorsitzender

Stiftung Denkmal für die ermordeten Juden Europas, Uwe Neumärker, Direktor der Stiftung

Institut für Geschichte der Medizin – Charité Universitätsmedizin Berlin,

Priv.-Doz. Dr. Thomas Beddies

 

Mitwirkende:

Dr. Susanne Doetz, Institut für Geschichte der Medizin, Charité-Universitätsmedizin Berlin Dr. Christoph Kopke, Moses Mendelssohn Zentrum für europäisch-jüdische Studien, Universität Potsdam

Dr. Roman Skoblo, Jüdische Gemeinde Berlin

Dr. med. Elmar Wille, Vizepräsident der Ärztekammer Berlin

Dr. Hella Conrad, Dr. Eberhard Neumann-Redlin von Meding u. Prof. Helmut Hahn als Autoren bzw. Herausgeber des o.g. Buches.

 Link zur Stiftung Denkmal für die ermordeten Juden Europas


30.10.2013
 

Indolente Lymphome

Einführung und Moderation        Prof. Dr. med. Klaus – Peter Hellriegel
                                                      Hämatologisch-onkologische Sprechstunden, Vivantes - Klinikum Am                                                           Urban

 Vortragende:
 

Prof. em. Dr. Hans-Eckart Schaefer  Institut für Pathologie der Universität Freiburg

Prof. Dr. Norbert Niederle

Medizinische Klinik 3 (Onkologie, Hämatologie, Spezielle Schmerztherapie) Klinikum Leverkusen

PD Dr. Christian Scholz

Klinik für Innere Medizin – Hämatologie und Onkologie, Vivantes - Klinikum Am Urban

           

Programm:

Schaefer, Hans E.:   Knochenmarkhistologie der indolenten Lymphome

Niederle, Norbert:    Indolente Lymphome – Therapiestrategien

Scholz, Christian:   Transformierte follikuläre Lymphome

 ----------------------------------------

 

20.11.2013

Der Schlaganfall:

von der Forschung zur verbesserten Versorgung in Berlin

Moderation: Prof. Dr. Matthias Endres

Direktor der Klinik für Neurologie mit Lehrstuhl für Experimentelle Neurologie /BNIC

 
Einführung:     Prof. Dr. med. Helmut Hahn, Vorsitzender der Berliner Medizinischen Gesellschaft

Vortragende:   Prof. Dr. Matthias Endres, Prof. Dr. Agnes Flöel, Klinik für Neurologie der Charité

 
Programm:

Endres, M.:   Translationale Schlaganfallforschung und Innovationen in der Therapie

Dem Titel hinterlegt ist ein Link, den uns dankenswerterweise Herr Prof. Enders zur Verfügung gestellt hat. Es handelt sich um die pdf-Version seines Vortrages.

Flöel, A.:        Neue Aspekte in der Rehabilitation

Dem Titel hinterlegt ist ein Link, den uns dankenswerterweise Frau Dr. Agnes Flöel zur Verfügung gestellt hat. Es handelt sich um die pdf-Version ihres Vortrages.

------------------------------

Zurück zur Hauptseite des Journals

zurück zur Hauptseite